Termin
online buchen
Doctolib

Für Erwachsene

Milchzähne - ganz besondere Zähne

Informationen über Zähne von Kindern

Milchzähne - ganz besondere Zähne

Oft bekommen wir zu hören: „Das sind ja nur Milchzähne, die fallen ja eh irgendwann aus.“ Wir wissen aber seit langem, dass den Milchzähnen eine entscheidende Rolle bei der gesamten Gebissentwicklung zukommt. Sie fördern das Kieferwachstum und fungieren als Platzhalter für die bleibenden Zähne. Zudem sind sie wichtig für die Sprachentwicklung und die Nahrungsaufnahme. Es lohnt sich also, die Milchzähne gesund zu erhalten, bis sie durch den physiologischen Zahnwechsel verloren gehen.

Milchzähne sind in ihrer Zusammensetzung und Struktur anders aufgebaut als die bleibenden Zähne. Ihr Zahnschmelz, die äußere Schicht des Zahns, hat einen geringeren Mineraliengehalt und ein größeres Porenvolumen, dadurch sind die Milchzähne „weicher“, und nutzen sich schneller ab. Die Schmelzschicht ist auch dünner und die Nervhöhle im Verhältnis größer als die der bleibenden Zähne. Aus diesem Grund bekommen Milchzähne eher Karies und diese breitet sich auch schneller aus als bei permanenten Zähnen. Deshalb ist es ratsam, Milchzahnkaries möglichst früh zu behandeln und nicht erst abzuwarten, bis der bleibende Zahn den kariösen Zahn ablöst.

Durch gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihrem Kind versuchen wir, Karies im Milchgebiss gar nicht erst entstehen zu lassen.


Ein kleines Loch im Zahn

Da wir immer bemüht sind, die zahnmedizinische Versorgung Ihres Kindes optimal zu gestalten, werden kleinere Löcher von uns durch eine aufwendige dentinadhäsive Mehrschichttechnik mit hochwertigen Kunststoffen wieder gefüllt.

Die Kariesbehandlung bei Milchzähnen ist allerdings oft schwierig. Die Behandlung mit Kunststofffüllungen ist ein aufwendiges Verfahren, welches viel Geduld von Kindern fordert. Hinzu kommt, dass die Füllungen aufgrund der besonderen Struktur der Milchzähne nicht so gut halten wie an erwachsenen Zähnen und öfter ausgetauscht werden müssen.

foto behandlung

Ein großes Loch im Zahn

Hat eine Karies eine bestimmt Größe überschritten und haben die Bakteriengifte schon den Zahnnerv geschädigt, ist es notwendig das geschädigte Nervgewebe teilweise oder ganz zu entfernen. Geschieht dies nicht, kann sich eine ausgedehnte Entzündung im Knochen entwickeln, die den unter dem Milchzahn gelegenen neuen Zahnkeim irreversibel schädigt.

Für diese wurzelbehandelten Zähne reicht eine normale Füllung nicht mehr aus. Sie sollten mit einer Milchzahnkrone versehen werden. Für diese Fälle können wir Ihnen langlebige Kronen aus medizinischem Edelstahl, mit und ohne zahnfarbene Verblendung, und Zirkonkronen anbieten.


Platzhalter bei Zahnlücken

Muss trotz aller Bemühungen mal ein Zahn extrahiert werden, sollte die entstandene Lücke keinesfalls unbehandelt bleiben. Belässt man eine Lücke dauerhaft, wandern die hinter der Lücke gelegenen Zähne auf. Es kommt zum Platzverlust für den bleibenden Zahn, und ein Zahnfehlstand mit späterer Klammerbehandlung ist unvermeidlich.

Wir bieten Ihnen herausnehmbare und festsitzende Platzhalter an, und klären Sie gerne über die jeweiligen Vor- und Nachteile auf.

Nursing-Bottle-Syndrom

oder Early-Childhood-Caries oder Nuckelflaschenkaries sind alles Synonyme für einen massiven Kariesbefall der Milchzähne durch falsche Ernährungsgewohnheiten, oft kombiniert mit mangelhafter Mundhygiene. Ursächlich sind häufig zu langes und häufiges Trinken aus einer mit Milch, gesüßten Tees oder Schorlen gefüllten Nuckelflasche.

Oftmals ist die Karies soweit fortgeschritten, dass die Zähne nur noch extrahiert werden können. Um eine normale Sprachentwicklung und Nahrungsaufnahme zu gewährleisten und die Ästhetik wieder herzustellen können Kinderprothesen angefertigt werden.


Kinderprothesen

Gehen mehrere Milchzähne verloren, können wir für Ihr Kind eine Kinderprothese herstellen. Sie ermöglicht eine normale Sprachentwicklung und Nahrungsaufnahme und stellt die Ästhetik wieder her. Sie ähnelt einer Voll- bzw. Teilprothese für Erwachsene.

Vollnarkose

Für besondere Fälle in denen eine konservative Behandlung nicht möglich ist, bzw. bei Ihrem Kind umfassendere Sanierungsmaßnahmen vorgenommen werden müssen, können wir Ihrem Kind in unserem ambulanten Narkosezentrum eine Behandlung unter Vollnarkose anbieten.
Über die Details informieren wir Sie gerne individuell für Ihren Behandlungsfall.

Die Behandlung unter Vollnarkose


Lachgas-Sedierung

Bei starker Zahnarztangst und kleineren Behandlungen, für die eine Vollnarkose nicht indiziert ist, können wir Ihrem Kind eine Lachgas-Sedierung anbieten. Ihr Kind bleibt während der Behandlung bei vollem Bewusstsein, ist aber entspannt und angstfrei.

Wenn Sie sich für diese Art der Behandlung interessieren, sprechen Sie uns bitte an und wir informieren Sie eingehend.

Die Behandlung mit Lachgas

Kieferorthopädie

Zusätzlich zu unseren Behandlungsmöglichkeiten in der konservieren Zahnheilkunde, bieten wir Ihrem Kind auch kieferorthopädische Behandlungen an. Wir behandeln sowohl mit herausnehmbaren, als auch festsitzenden Geräten (Zahnspangen). Es wird jeweils ein individueller Behandlungsplan für Ihr Kind festgelegt und Sie und Ihr Kind werden über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten ausführlich beraten.

Kieferorthopädie